WIR sind ein talentiertes Team von 39 Gestalter*innen in der
WIR-K-STÄTTE Gemeinde.

Ich bin erkennbar an meinem Pioniergeist, Mut und meiner Zivilcourage. Ich „stehe auf“ für die Menschlichkeit und die Demokratie. Brenne für Menschen und ihre Anliegen. Als Freidenkerin bringt mich „das aus dem Rahmen denken“ vorwärts. Ich möchte vor allem junge Weilerinnen und Weiler ermutigen, in die Eigenverantwortung zu gehen.

Bawart Mechtild
Diplom-Pädagogin

Als Techniker werde ich oft in Entwicklungsprozesse mit eingebunden – warum nicht einmal selber was entwickeln? In der Firma (Presta) hat das schon erfolgreich geklappt. Die Gemeindeebene ist für mich die passende Herausforderung auch privat an etwas Neuem mitzugestalten. Ich möchte gerne in der Entwicklung von Weiler mitwirken, damit unsere Kinder weiterhin in einer familienfreundlichen Gemeinde aufwachsen können.

Zortea Achim
Senior System Engineer & consulting; BSC

Ich habe eine Lehre als Schlosser absolviert und anschließend den Meister in Metall und Maschinenbau gemacht. Das Weiterentwickeln einer zukunftsorientierten Gemeinde bewegt mich dazu, auf der Liste zu sein. Ein wichtiges Thema für mich ist bezahlbares Wohnen, um für die hart arbeitende Bevölkerung leistbaren Wohnraum zu schaffen. Mir liegt ein gutes Zusammenleben in der Gemeinde am Herzen. Ich stehe für Solidarität und sozialen Ausgleich, damit niemand in einer Gesellschaft vernachlässigt wird.

Summer Simeon
Schlosser

Ich wohne seit 2013 in Weiler. Die Möglichkeit in unserer Gemeinde, in der ich mich so gut eingelebt habe, mit allen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam Perspektiven zu erarbeiten, finde ich spannend und herausfordernd. Mit Reflexzonen- Klang- Massagen verwöhne ich meine Kunden gerne. Als Make-up Artist style ich Make-up, Manicure und Pedicure. Meine Freizeit gestalte ich mit wandern, schwimmen und jassen mit Freunden. I freu mi druf!

Koch Beate-Evelyne
Wellness-Kümmerin

Fritsch Manfred
GU-Bauleiter

Ich bin Geographin und arbeitete, bis zu meiner Karenzierung im letzten November, in einem Ziviltechnikerbüro für Siedlungswasserbau im Bereich GIS und Förderwesen. Für Weiler ist mir das Leitbild einer Gemeinde mit kurzen Wegen wichtig: räumliche Konzentration von Arbeitsplätzen, öffentliche Infrastruktur, Wohnraum sowie Freizeit- und Versorgungsmöglichkeiten.

Ehrne Christine
Geographin; MSC

Als gebürtige Weilerin kenne ich unser Dorf, das in den letzten Jahren sehr gewachsen ist, fast in und auswendig. Durch den Zuzug ist ein Ausgleich von „alten“ und „neuen“ Weiler*innen entstanden, von dem wir alle zusammen nur profitieren können. Ich freue mich auf der Liste WIR mitdenken zu können, das Zusammenleben und Weiterwachsen zum Wohle aller Dorfbewohner*innen innovativ zu gestalten. Beruflich arbeite ich als Supervisorin, Erziehungs,- und Familienberaterin sowie als Ausbildnerin für Pädagoginnen; Schwerpunkt Beziehung und Empathie.

Ellensohn Ingrid
Supervisorin, Familienberaterin, Glückslehrerin

Ich bin Bilanzbuchhalterin und arbeite seit über acht Jahren in einer großen Baufirma in Vorarlberg. Derzeit bin ich in Karenz und kümmere mich um meinen Sohn Valentin. Meine Freizeit gestalte ich mit meinem Lebensgefährten René und meinem Sohn. Wir sind gerne in der Natur unterwegs und genießen es zu dritt zu sein.

Kügerl Alexandra
Buchhalterin

Als Metzgermeister arbeite ich als Produktionsleiter in einer angesehenen Metzgerei. Ein faires und ehrliches Miteinander, in der Gemeinde Weiler, ist mir besonders wichtig. Durch mein Engagement für die Gemeindevertretung, möchte ich unseren Lebensraum mitgestalten. Ich bin Mitglied der Ortsfeuerwehr Weiler. In meiner Freizeit fahre ich sehr gerne Ski.

Dufner Thomas
Metzgermeister

Turgut.JPG

Dincer Turgut
Speditionskaufmann

Christian Wetzlinger.JPG

Ich bin gelernter Kfz-Techniker und habe 2019 die Meisterschule erfolgreich abgeschlossen. Seit 2017 arbeite ich beim ÖAMTC in Vorarlberg. In meiner Freizeit spiele ich Eishockey und gehe oft ins Krafttraining. Weil ich bestens in unsere Gesellschaft integriert bin, gilt meine Motivation zu 100% den Vereinen in Weiler!

Wetzlinger Christian
KFZ - Meister

marie berger.JPG

Berger Marie Christine
Bürokauffrau

Die Ausbildung zum Glaser habe ich bei der Firma Glas Müller in Frastanz gemacht. Nach der Lehre zog es mich aber in den internationalen Fernverkehr. 2002 wechselte ich zur Firma Normbeton. Motorradfahren ist meine Leidenschaft, dabei kann man abschalten und den Kopf frei bekommen. Meine Frau Andrea und ich lieben es, mit useren Kindern Niklas und David, mit dem Wohnwagen zu verreisen. Dank dieser mobilen Art der Fortbewegung, konnten wir schon viele Orte dieser Welt entdecken.

Lins Stefan
Disponent

Ich sehe die Gemeinde als eine Gemeinschaft an, die jeden BürgerIn in allen ihren Lebensphasenunterstützt, fördert und zu deren Lebensqualität positiv beiträgt. Für die Verwirklichung dieser Vision trage ich gerne meinen Teil bei. Durch Tätigkeiten in den verschiedensten Branchen, Ländern und in den eigenen Unternehmen kann ich insbesondere mit Projekt-management und bei immobilien-bezogenen Themen helfen. Eine zeitgemäße Gemeindepolitik, bei der alle BürgerInnen auch nach der Wahl aktiv mitwirken können, sehe ich für die Gemeindeentwicklung als essenziell an.

Bawart Johannes
Gründer und CEO; BA, MA

Das Leben in einer so tollen Gemeinde wie Weiler, gibt mir viel. Mit meinem Engagement in der Gemeindepolitik, möchte ich gerne einen Teil zurückgeben. Ich mag die Natur und besonders kleine Zierfische, die keinen großen Lärm machen, aber mit ihrer Besonderheit und Vielfalt beeindrucken.

Matt Marcel
Bäcker

Ich bin gelernte diplomierte psychiatrische Krankenschwester und habe im LKH Rankweil gearbeitet. Zurzeit bin ich in Karenz. Neben meinen drei Kindern und dem Haushalt, arbeite ich auch im Betrieb meines Lebensgefährten mit. Für meinen Lebensraum möchte ich mir trotzdem Zeit nehmen. Weiler bietet für mich eine sehr hohe Lebens- und Wohnqualität, welche es zu erhalten und zu fördern gilt.

Ludescher Jeannette
Dipl. Krankenschwester

Seit 2017 bin ich selbstständiger Tischler für Umbauten, Renovierungen und Maßanfertigungen. Ich trage gerne dazu bei, die Gemeinde zukunftsgerecht für alle Generationen zu gestalten.

Koch Johann
Schreiner

Timo hartmann.JPG

Hartmann Timo
Asset Manager

Ich arbeite seit 20 Jahren in einem familiengeführten Metallverarbeitungsbetrieb. Seit einigen Jahren leite ich dort die Lehrlingsausbildung. Ich habe jahrelang aktiv Fußball gespielt, deshalb kenne ich die Wichtigkeit von Teamwork und Zusammenhalt. Diese Aspekte würde ich auch gerne in der Gemeindevertretung mit einbringen.

Kling Fabian
Maschienenfertigungstechniker

Evelyn.JPG

Frosch Evelyn
Sachbearbeiterin

Ich bin ursprünglich gelernter Maschinenbauer. Außerdem habe ich viele Jahre an Erfahrung als Kulturvermittler und Musikfestival Koordinator. Ich bin Querdenker und habe mir als Autodidakt meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Seit ein paar Jahren leite ich bei der Brauerei Frastanz, als Biersommelier, den Craftbeer-Verkauf und führe beliebte Bierverkostungen durch. Bis dato bin ich das jüngste Mitglied der Brennerei-Interessentenschaft Weiler. Mit meiner umgänglichen Art und weltoffenen Gesinnung, besitze ich ein besonderes Talent, Mensch zusammen zuführen.

Summer Stephan
Brauerei Angestellter

Ich bin mit meinem Studium Innovation und Entrepreneurship an der Fachhochschule in Dornbirn gerade fertig. Innovation stellt immer die Frage: Was ist möglich? Ich denke eine Gemeinde hat viel Potenzial, Dinge möglich zu machen. Dafür braucht es auch junge Leute, die frischen Wind mitbringen denn richtige Innovation baut auf dem Erfahrungswissen der Alten ebenso auf wie auf der Neugier der Jungen.

Ellensohn Leonie
Studentin Organisation Studies, BA

Nach meiner Ausbildung entschied ich mich in Liechtenstein als Elektriker zu arbeiten. Ich schulte mich zum Lehrlingsausbildner weiter und legte die Unternehmerprüfung ab. Den sozialen Aspekt kann ich nach wie vor als Schulleiter der Wing Chun Schule in Weiler fördern. Für unsere Gemeinde möchte ich eine Unterstützung sein und nicht "nein" sagen, sondern: "Wie machen wir es möglich". Die Freizeit mit meiner Frau Sandra, meiner Tochter Belinda, und meinen Söhnen Dominik und Nico zu genießen, gleicht mich aus!

Kaufmann Markus
Elektriker

Nach fünf abwechslungsreichen Jahren bei der Firma Huber-Tricot entschied ich mich für eine Ausbildung zu meinem Traumberuf als Volksschullehrerin. Nun bin ich bereits seit fünf Jahren Klassen-lehrerin und unterrichte klassen-übergreifend die 1. und 2. Schul-stufe. Ich liebe die Arbeit mit Kindern! Einer meiner Schwerpunkte im Unterricht ist das Fördern von Werten und Tugenden der Kinder. Seit kurzem wohne ich mit meinem Mann in Weiler und bin sehr glücklich darüber, wieder mit meiner Heimatgemeinde verwurzelt zu sein.

Pomberger Petra
VS Lehrerin

Seit 12 Jahren arbeite ich in meinem erlernten Beruf als Verpackungs-techniker. Das Gemeindeleben ähnelt der Verpackungsbranche, es ist vielseitig und interessant. Als logischer und pragmatischer Mensch, schrecke ich nicht vor Herausforderungen zurück. Die Motivation für Politik ist mir in die Wiege gelegt worden, vom Ur-Opa zum Opa und zuletzt von meiner Mutter. Klar miteinander kommunizieren, um die best-mögliche Lösung für alle Parteien zu finden, ist mir wichtig. Meine Freizeit verbringe ich in der Natur mit meinen Freunden.

Bawart Christoph
Verpackungstechniker

Beruflich bin ich Physiotherapeutin. Ich kenne die Wichtigkeit von viel Bewegung in der Natur. In meiner Freizeit bin ich deshalb gerne mit meiner Familie unterwegs. Aufgrund dieser Affinität wäre ich ein dynamisches Mitglied unserer Gemeindevertretung.

Jussel Simone
Physiotherapeutin

Als Vater von 2 Kindern ist mir die Zukunft untererer Region sehr wichtig, daher habe ich beschlossen mich in der Gemeine in dieser Form einzubringen.

Ich habe ursprünglich eine Lehre zum Maschinenmechaniker gemacht, jedoch nach wenigen Jahren in die Sozialpädagogik gewechselt, wo ich Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebensabschnitten begleite. Kraft tanke ich in den Bergen auf dem Mountainbike oder den Skiern.

Burtscher Martin
Sozialpädagoge

1. Wähle uns, dass WIR anfangen können

2. Wer zurück schaut bleibt stehen

3. Es gibts nichts Gutes, außer man tut es

Mittelberger Klaus
Textiltechniker

Ich selber bin in Weiler aufgewachsen und auch miene Kinder werden in Weiler aufwachsen. Auf diesem Weg stärke ich meine Solidarität zur Gemeinde und kann in Zukunft vielleicht hier und da etwas beitragen !

Ammann Anita
Dipl. Krankenschwester

Hohensinger Dieter
Monteur

Ich bin ein Original, das zum Weiler Dorfbild gehört und die Vielfalt unserer Liste widerspiegelt. Als Naturmensch arbeite ich schon seit über 30 Jahren bei der Agrargemeinschaft Altenstadt. Meine Treue und Verlässlichkeit ist unumstößlich. Ich war Feuerwehrkommandant und arbeite weiterhin ehrenamtlich bei der Feuerwehr Weiler mit. Ein Funken ohne meine speziellen Funkenbaukünste, wäre nicht möglich gewesen. Deshalb wurde mir der Titel „Ehrenfunkenmeister“ zugesprochen.

Lampert Wilhelm
Forstfacharbeiter

Ich unterstütze die Liste Wir, weil ich Mechtilds Vorbild folgen möchte. Sie redet nicht rum, sie macht und packt an. Meine Töchter kandidieren – in anderen Gemeinden – ebenfalls. Sie haben mich für die Gemeindepolitik begeistert. Außerdem find ich’s toll, dass so viele junge Weiler*innen an Bord sind und sich engagieren!

Ender Maria
Kleidermacherin

Lercher Elisabeth
Dipl. Sozialpädagogin

Berger Andreas
Verfahrenstechniker

Ich kenne die Aufgaben die in einer Gemeinde anfallen sehr gut, da ich auf diesem Gebiet schon tätig war. Erfahrung ist etwas wert.

Bendel Robert
KFZ-Techniker

Nadine Korllman.jpg

Krollmann Nadine
Physiotherapeutin

Summer Daniela
Sekretärin

Matt Markus
Blechtechniker